Moderne Pharmazie
   Naturheilmittel
     Homöopathie
        eigene Herstellung

Marien-Apotheke: Wieder eine interne Fortbildung im Rahmen einer großen abendlichen Teambesprechung:

Ende September hatten wir wieder eine interne Fortbildung in Form einer große Abendteambesprechung im Nebenraum des Cafe Weinmüllers mit vielen interessanten Themen:

Themen des Abends waren:

  • die Optimierung von apothekeninternen Prozessen
  • die Wirkung pflanzlicher Cholesterinsenker im Vergleich zu chemischen Statinen
  • klassische Neben- und Wechselwirkungen von Cholesterinsenkern und Blutdruckmittel
  • pflanzliche Arzneimittel zur Therapie von unkomplizierten Blasenentzündung
  • Cannabisanalytik im Apothekenlabor
  • die wissenschaftlich fundierte Literatur- und Internetrecherche in der Apotheke
  • das Hauptthema des Abends war der DARM & Darmflora

 

Der Darm - Darmbeschwerden - Darmflora - Erkrankungen verursacht durch eine gestörte Darmflora

Hier referierte Dr. Jürgen Leikert zunächst über das Problem der antibiotikaassoziierten Durchfälle. Je nach Wirkstoff bekommen bis zu 50 % der Antibiotikapatienten während der Einnahme Durchfall. Die Ursachen und Mechanismen der Entstehung von Durchfall während der Antibiotikatherapie sind bekannt und wurden von uns an diesem Abend noch mal besprochen. Vereinfacht zusammengefasst tötet das Antibiotikum neben den ungewollten pathogenen Bakterien in z.B. Bronchien oder Mandeln auch nützliche und wichtige Bakterien der Darmflora. Dadurch verschiebt sich das Gleichgewicht der Darmbakterien und schädliche Bakterien können wachsen und über verschiedenen Mechanismen Durchfälle auslösen. Dr. Leikert erklärte uns auch mit welchen probiotischen hochdosierten Präparaten man diese Durchfälle während der Antibiotikatherapie zu fast 100 % vermeiden kann und wie diese Präparate im zeitlichen Abstand zum Antibiotikum eingenommen werden müssen. Eine Diskussion mit Erfahrungen aus der Apotheken-Praxis der Mitarbeiter rundete dieses Thema ab.

Darüber hinaus haben wir den möglichen Zusammenhang einer gestörten Darmflora bei Darmentzündungen wie Morbus Chron und Colitis Ulzerosa sowie bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Neurodermitis und Autoimmunerkrankungen besprochen. Vieles deutet darauf hin, dass einige Krankheiten durch sogenannte „Leaky Guts“ mit verursacht sind. Beim sogenannten „Leaky Gut“ wird durch eine gestörte Bakterienflora und gestörte Schleimschicht der Darmschleimhaut die natürliche Barrierewirkung der Darmdwand zerstört. Zwischen den Darmschleimhautzellen sitzen sogenannte "Tight-Junctions" Proteine, welche den Transport vieler Stoffe aus dem Darm in den Intrazellulärraum kontrollieren. Diese "Tight-Junctions" können nun durch eine zerstörte Darmflora, ausgelöst durch Noxen wie Antiotika, Viren, Stress, Umweltgifte, zerstört werden. Damit können völlig unkontrollliert Allergene und Giftstoffe aus dem Darm in den Intrazellulärraum eindringen und hier diverse Krankheiten und Entzündungen auslösen. (siehe Skizze "Leaky Gut" rechts)

Wie man diese „Leaky Guts“ in Stuhlproben feststellen kann und welche Darmbakterien und Probiotika in welcher Menge und Dosierung hier helfen können,  haben wir auch besprochen.

Erfolgreiche und wissenschaftliche fundierte Internetrecherche in der Apotheke.

Ein weiteres wichtiges Thema des Abends war die seriöse und wissenschaftliche fundierte Internetrecherche pharmazeutischer Themen im Internet. Unsere Apothekerin Frau Pertl zeigte uns viele gute Internetquellen und Links für Fachkreise, welche wissenschaftlich fundierte Informationen auf aktuellem Stand enthalten. Frau Pert warnte vor den falschen Informationen aus Laienseiten und besonders aus Foren. Auf diesen Seiten werden oft –auch ganz bewusst aus kommerziellen Interesse- falsche Informationen verbreitet. Für z.B. Firmen von unseriösen Nahrungsergänzungsmitteln ist es ein leichtes und eine weit verbreitete Methode sich in Foren als User getarnt über die Erfolge der eigenen Produkte zu sprechen und andere Produkte und Methoden schlecht zu machen.

Allen Mitarbeitern, die sich mit Ihren Referaten und der aktiven Mitarbeit an diesem konstruktiven Abend eingebracht haben, gilt ein großer Dank. Ebenso dem Team vom Cafe Weinmüller für die super Bewirtung und den guten Service.

 

Unsere Mitarbeiter der Marien-Apotheke Siegsdorf bei der internen Fortbildung im Cafe Weinmüller
Apotheker Dr. Jürgen Leikert erklärt die Mechanismen der Antibiotika-ausgelösten Diarrhoe
Schema des Leaky Gut Syndrom
Apothekerin Monika Pertl bei Ihrem Seminar: Erfolgreiche Internetrecherche

Neu: 

Call My APO

 

Siegsdorfer Aktionsnacht 

Aktionsnacht in Siegsdorf

Ratgeber

In dieser Rubrik päsentieren wir Ihnen einen interessanten Tipp zum Thema Gesundheit

Zum Seitenanfang

Marien-Apotheke Siegsdorf     Hauptstraße 22     D - 83313 Siegsdorf
Telefon: +49 (0) 86 62 40 97 32    Telefax: +49 (0) 86 62 40 97 34   E-Mail: info@marien-apotheke-siegsdorf